Reime

by SO SNER.

Track taken from “Medhead“, Cosmo Vitelli’s third solo album.

This is the story of a girl called “ojeras de damita” and her last most beautiful memories, between dancing and illusion.

ojerasdedamita.bandcamp.com/

🍋

“Selected Works” assembles some of Gallardo’s most crucial material from a run of EPs released between 2008 and 2013.

Out as vinyl of 500, pressed on translucent magenta wax on Nyege Nyege.

Track by The Marquis taken from Strange World, a compilation of cosmic and earthly doo wop and R&B from Jamaica and America. The songs are mostly sparse, beautiful and spacey. Features unreleased demos as well as hard to find songs found only on 45’s from the 1950’s.

Out on Mississippi Records.

PAMPIGITAL102

Jean-François Boudoir
Monte rue le vide

We only live twice. ❤❤

*mood

Plastikman — Consumed, 1998.

Die, die überlebten konnten nun diesen Film sehen, der ein Jahr nach dem Bericht Die Grenzen des Wachstums des Club of Rome erschien.

Eine der ersten Ökodystopien.

𓀙

Unterteilt in 10 Episoden liest Patrick Wagner aus seinem Buch “Paradies: Gewalt”.

Gewalt.

Gleise sind schön,
Gleise sind Heimat,
wohin ich auch fahre,
ich fahre, ich fahr immer weiter

Gleise sind schön,
ja, sie sind Heimat,
und wenn ich was wäre,
dann wäre ich wohl ein Freistaat

Die Welt ist so groß,
ich werd immer kleiner,
die Gleise sind schön,
Gleise sind Heimat

Ich sitz auf dem Zug,
er rollt immer weiter,
ich habe kein Ziel
und davon so viel

Gleise sind schön,
ja, sie sind Heimat,
wohin ich auch fahre,
ich fahre, ich fahr immer weiter.

Ich schau auf die Uhr,
sie hat keine Zeiger,
die Gleise sind schön,
Gleise sind Heimat.

Wünsche viel Spaß mit der Sache. Über Kommentare freue ich mich wie immer. Ich antworte gerne.

LG,
euer Hans