xx:xx / xx:xx
◔̯◔

voodoo sessions

Der gute Jonny Trunk vom Trunk Records Label, dass auf die Veröffnentlichung alter Film Soundtracks, Sexploitation und Library Music spezialisiert ist, hat kürzlich eine auf diabolische 666 Exemplare limitierte 7-inch eines bis dato verschollenen Tubby Hayes Tracks veröffentlicht (alle schon weg). Wer eine wollte musste Jonny eine Voodoopuppe zeichnen und schicken. HIER MEINE. Die ‘Voodoo Session’ ist ein Stück, das für den britischen Horrorfilm ‘Dr. Terror’s House of Horrors‘ im Jahr 1965 eingespielt wurde.

VoodooSmall

Der Track wurde erst jetzt auf alten Tonbändern wiederentdeckt.

Kurz durch den Plot – Fünf Männer in der Karibik, einer wohnt einer Voodoo Zeremonie bei, findet die Musik dort klasse, kommt nach Hause und macht aus dem Kult-Track eine Britt-Jazz Nummer. Die Voodoogötter sind darüber natürlich not amused…Fertig ist der Horror-Plot.

Blabla… Ihr kauft ja eh keine Platten und die ganze Kacke schreib ich eigentlich nur, um den folgenden netten Filmschnipsel der Voodoo Session einen textlichen Rahmen zu geben (Der eigentliche Track, um den es geht, kommt ab 6:38.)

🌴🌴🌴